Gebucht bei Nordseeklar.deNordseestrand mit Ferienhaus

Wassersportangebot nimmt auf Amrum weiter zu

Die Nordseeinsel Amrum ist ein Paradies für alle Wasserratten. Dabei bietet die Insel weit mehr als exzellente Badevoraussetzungen. Wer sich während seines Urlaubs in den verschiedenen Wassersportarten versuchen möchte, ist hier bestens aufgehoben. Die Voraussetzungen für Wasserspot wie Segeln, Surfen, Kiten und Kat- Segeln sind ideal. Auf Amrum kommen Einsteiger ebenso auf ihre Kosten wie diejenigen, die bereits erste Erfahrung gesammelt haben. Anfänger zieht es dabei vor allem ins Niedrigwasser. Bei geringem Risiko können sie hier die ersten „Gehversuche“ in der favorisierten Wassersportart unternehmen und erste Erfahrungen sammeln.


Profis können sich stattdessen auf Amrum für deutlich anspruchsvollere Angebote entscheiden. Ab Windstärke 6 erwartet Sie auf der Insel ein spannender Wellengang, der beste Unterhaltung und maximalen Spaß verspricht. Bereits bei diesen Wellen können begnadete Wassersportler zeigen, was in ihnen steckt und das eigene Können unter Beweis stellen.


Wachsende Beliebtheit macht Amrumer Yachtclub aus


In den letzten Jahren hat der Amrumer Yachtclub seine Bekanntheit deutlich steigern können. Direkt im Bereich des Seezeichenhafens, der zum Wasser- und Schifffahrtsamt gehört, befindet sich auch die Steganlage des Yachtclubs. Neben der Steganlage gehört das Clubhaus zum Yachtclub. Es bietet neben einem Restaurant mit Hafenmeisterei alle wichtigen sanitären Anlagen. Ausgehend vom Yachthafen lässt sich der Ortskern in nur wenigen Minuten erreichen. Cafés, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten finden sich in beachtlicher Anzahl. Auch die nächste Bushaltestelle ist vom Amrumer Yachthafen gerade einmal sieben Minuten entfernt. Der Bus bringt Gäste zu verschiedensten Stationen der Insel. Der Amrumer Yachtclub wurde bereits 1972 gegründet. Seither wird der Verein kontinuierlich ausgebaut und kann immer wieder mit neuen Angeboten die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Mittlerweile gibt es in dem Hafen ausreichend Liegeplätze, die sich für Schiffe unter sowie mit mehr als 10 Metern empfehlen.


Der Yachthafen im Seezeichenhafen besitzt mehrere Gastliegeplätze, die sich für Gastlieger bis zu einer Länge von 18 Metern eignen. Seit kurzer Zeit steht den Anlegern im Hafen auch WLAN-Empfang zur Verfügung. Bereits bei der Anmeldung wird den Gästen das nötige Passwort ausgehändigt. Die Betonschwimmsteganlage wurde 2012 gebaut. Insgesamt hat die Anlage eine Länge von 135 Metern.


Wittdün bietet seit kurzer Zeit SUP-Angebot


Seit kurzer Zeit ist auf Amrum auch eine Stand Up Paddel Schule und Verleih zu finden. Der SUP Verleih befindet sich in Wittdün und kann nahe des Fähranlegers seit Juni 2015 besucht werden. Die SUP Schule bietet ein ausgewogenes Verleih- und Kursangebot. Beim SUP-Verleih werden 60 Minuten Stand Up Paddeln zum Preis von 15 Euro angeboten. In dem Angebot sind Brett, Paddel und Neoprenanzug bereits enthalten. Auf Wunsch erhalten die Kunden auch eine Schwimmweste. Um dieses Angebot in Anspruch nehmen zu können, müssen die Teilnehmer wenigstens 12 Jahre alt sein.

Alternativ können sich SUP-Begeisterte auch für die BASIC-Einheit entscheiden. Sie umfasst insgesamt 75 Minuten und kostet 25 Euro. Innerhalb von 15 Minuten werden die Teilnehmer hier in die SUP Basics eingeführt. Anschließend stehen noch einmal rund 60 Minuten freies Paddeln zur Verfügung. Auch hier sind Brett, Neoprenanzug, Paddel und Schwimmweste im Angebot inbegriffen.


Surfschule kombiniert verschiedene Angebote miteinander


Mit einem sehr umfassenden Angebot fällt die Surfschule auf Amrum auf. Sie ermöglicht neben dem Wind- und Kitesurfen ebenso verschiedene Segelangebote. So können Sie sich hier mit dem Katamaran auf die Nordsee wagen und das Segeln als ganz besonderes Abenteuer genießen. Die Kurse der Surfschule richten sich an Segeleinsteiger und Umsteiger. Selbst für Kinder stehen hier einige Segelkurse in den Startlöchern. Ein ähnliches Angebot erwartet Sie bei den Surf- und Kitekursen. Hier sind je nach Kurs Einsteiger und Fortgeschrittene richtig. Beim Surfen wird ebenso ein spezieller Kurs für Kinder angeboten. Surfscheinbesitzer können sich außerdem für einen Auffrischungskurs entscheiden. Ein ähnliches Angebot steht für die Kitelizenzbesitzer zur Verfügung. Die Surfschule befindet sich direkt am Norddorfer Badestrand.