Gebucht bei Nordseeklar.deNordseestrand mit Ferienhaus

Seit 1897 unterwegs: Wangerooger Inselbahn gehört zu den geheimen Höhepunkten

Wangerooge genießt als ostfriesische Insel einen ausgezeichneten Ruf und gilt mit ihren kleinen Urlaubsorten sowie der beeindruckenden Natur als besonderes Ziel für den Urlaub an der Nordsee. Dabei hat das Eiland noch einen ganz besonderen Höhepunkt zu bieten. Noch heute ist die Wangerooger Inselbahn auf dem Eiland unterwegs. Auf den 1000mm-Gleisen verbindet sie den im Südwesten gelegenen Westanleger der Insel mit dem am Inselort zu findenden Dorfbahnhof. Im Gegensatz zu den anderen Nordseeinselbahnen befand sich die Inselbahn Wangerooges selbst immer in Staatsbahnhand. Nachdem sie zunächst als Besitz der oldenburgischen Eisenbahn galt, machte sie sich anschließend als Bestandteil der Deutschen Reichs- und Bundesbahn einen Namen. Mittlerweile gehört die Wangerooger Inselbahn zudem zur Deutschen Bahn AG. Heute zeigt sich diese Zugehörigkeit vor allem in vielen kleinen Details.

Jenes Gleisnetz, auf dem die Wangerooger Inselbahn heute fährt, existiert im Grunde schon seit dem Jahr 1960 und hat sich seither kaum verändert. Der Abzweig Saline befindet sich etwa auf halber Strecke. Von hier an kann die Zweigstrecke Richtung Inselwesten gestemmt werden. Bevor 1960 die Fokussierung auf dieses Schienennetz erfolgte, gab es auf Wangerooge jahrzehntelang zahlreiche weitere Strecken und Anschlüsse, die vor allem militärischen Ursprungs waren. Die Wangerooger Inselbahn ist die letzte Schmalspurstrecke, die sich im Besitz der Deutschen Bahn AG befindet. Noch heute sind vier Dieselloks der 399er-Baureihe im Einsatz. Dabei stemmt die Inselbahn nicht nur den Personen- sondern auch den Güterverkehr.

Die Geschichte der Wangerooger Inselbahn

Mit ihrer langen Tradition blickt die Wangerooger Inselbahn auf eine lange Geschichte zurück. Die Weichen für die Bahnstrecke und die legendäre Inselbahn wurden bereits am 12. März 1897 durch den Oldenburger Landtag gestellt. Zu jener Zeit beschloss der Landtag, dass zwischen dem Inselort und einer passenden Stelle im Watt eine 1000 mm-spurige Bahnstrecke entstehen soll. Seit 1897 ist die Bahn nun auf der östlichsten von den ostfriesischen Inseln unterwegs. Bei der Planung und dem Bau profitierte das Vorhaben vor allem von dem Aspekt, dass Wangerooge die einzige Insel Ostfrieslands war, die vom Großherzogtum Oldenburg verwaltet wurde. Sie gehörte nicht zu Preußen und so war es schließlich die Staatsbahn selbst, die Großherzoglich Oldenburgische Eisenbahn, die sich für die Übernahme von Bahnbau und Betrieb bereiterklärte. Dabei waren die geografischen Rahmenbedingungen von Wangerooge mit denen auf den anderen Inseln vergleichbar. Nach dem Beschluss im März folgte dann am 3. Juli 1897 die Einweihung durch den ersten Dampfzug. Schon die erste Strecke galt als ausgesprochen attraktiv. So passierte der Dampfzug im Wattbereich einen Damm, der eigens für die Bahn aufgeschüttet wurde. Nur an wenigen Stellen ging dieser schließlich in eine Pfahljochstrecke über. Das Gleis ging dann südlich des Bahnhofs in Richtung der Chaussee und passierte den Leuchtturm.

Die heutige Strecke der Wangerooger Inselbahn

Neben dem nostalgischen Design ist der Wangerooger Inselbahn auch ihre traditionelle Strecke geblieben. So bezieht das 1000 mm-spurige Streckennetz die beiden Anleger im Westen ein, die 1897 und 1898 erbaut wurden. Außerdem wird die Strecke zum Ostanleger weiterhin berücksichtigt. Nachdem die Passage Saline-Westen schon 1904 gebaut wurde, entschieden sich die Verantwortlichen 1912 schließlich für einen leichten Schwenk in der Nähe der Saline. Ihre Wurzeln findet die heutige Strecke, die zwischen Saline und Westanleger verläuft, im Jahr 1912. Über Jahrzehnte hinweg schloss sie auch den Betriebsbahnhof Steindamm ein. Dieser wurde jedoch 1977 aus der Strecke entfernt.

Während der beiden Weltkriege wurde die Wangerooger Inselbahn von zahlreichen Anschlüssen gekennzeichnet, die meist nichtöffentlich waren. Sie führten vor allem zu Baustellen sowie militärischen Anlagen, die sich auf der Insel befanden. Personen- und Güterwagen der Wangerooger Inselbahn zeigen sich bis heute im traditionellen Bild und lassen Nostalgie aufkommen.

Hier finden Sie Ihre Unterkunft in Wangerooge