Gebucht bei Nordseeklar.deNordseestrand mit Ferienhaus

Ferienwohnungen & Ferienhäuser in Horumersiel

    Bitte wählen Sie eine oder mehrere Unterkunftsarten
  • Reisedauer
  • 1 Person

Unterkünfte am beliebten Badeort in der Gemeinde Wangerland

Sortierung
Ferienwohnung Ferienwohnung Auszeit

Ferienwohnung in Horumersiel für 4 Personen

(Objekt-Nr. 229327)

FeWo Auszeit, 2 Schlafzimmer, Nichtraucher, Tierfrei, Allergiker geeignet, 3 Zimmer,maximal 4 Personen, Strandkorb am Meer, Kinderreisebett, Hochstuhl, WLAN, Gemeinschaftsterrasse, 2 Fahrräder.

Belegungplan aktualisiert am 31.12.2018

  • 500 m

Ferienorte in der Nähe von Horumersiel

Friederikensiel ()
Ihnen gehört eine Ferienunterkunft an der Nordsee?

Sie möchten Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung in Horumersiel vermieten?

Provisionsfrei vermieten mit attraktiven Paketpreisen mit bis zu 50 Inseraten inklusive.

ab 37,82 €

zzgl. MwSt. im Jahr

Jetzt günstig inserieren
Unsere Community

Werden Sie Teil unserer stetig wachsenden Community!

Damit sind Sie stets auf dem Laufenden über Updates, Gutschein-Aktionen und allerlei Angebote, rund um Ihre künftigen Ferien an der Nordsee, bleiben.

Vom kleinen Dorf entwickelt zum beliebten Badeort an der Nordsee

Direkt an der Nordsee gelegen ist der etwa 1.100 Einwohner zählende Ort Horumersiel. Er gehört zur Gemeinde Wangerland und damit zum Bundesland Niedersachsen. Der Name leitet sich aus der Lage ab. Horn für die Landzunge und Siel für die Deichschleusen. Horumersiel entstand in der Mitte des 16. Jahrhunderts. Zwar verfügt der Ort über einen eigenen Hafen, aber keine eigene Fischereiflotte. Der Hafen diente „nur“ zu Handelszwecken. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde er durch eine Sturmflut schwer geschädigt. Davon zeugt auch heute noch der so genannte „Kolk“. Neuerliche schwere Schläge durch das Meerwasser gab es im Jahre 1962. Die Schäden wurden beseitigt und so der Ort wieder attraktiv für die Touristen gemacht. Der Namenszusatz Nordseeheilbad ist unter anderem der Tatsache zu verdanken, dass Horumersiel einen Solebrunnen besitzt. Der direkt am Strand gelegene Campingplatz mit 3.000 Stellplätzen ist ein wahrer Magnet für die Touristen mit mobilen Urlaubsquartieren geworden. Er entstand in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts durch Landgewinnung. Inzwischen ist er einer der größten und modernsten Campingplätze in Deutschland. Einen Besuch wert ist auch die Heimstätte der Marinekameradschaft Horumersiel, ein 30 Meter langes Küstenwachboot, das verschiedenen Heeren diente. Horumersiel verfügt über zahlreiche Kureinrichtungen, die auf Grund des Meeresklimas und der Luftqualität vor allem Patienten mit Atemwegsbeschwerden aufnehmen.

Erkunden Sie ausgehend die Nordsee

Nicht nur Horumersiel, sondern auch die Umgebung reizt mit einer Vielzahl attraktiver Ziele, die spannend, einladend und idyllisch sind. Als Ortsteil von Horumersiel-Schillig befindet sich der kleine Ort an der äußersten Nordostspitze von der ostfriesischen Halbinsel. Die Lage an der Innenjade, aber auch die Nähe zu Wilhelmshaven und Minsen machen Horumersiel heute so beliebt. Dem Nordseebad sind die Inseln Mellum und Minsener Oog vorgelagert.

Horumersiel selbst entstand den Erwartungen nach um 1542. Zu dieser Zeit wurde das Kastensiel, das Teil der sogenannten Stumpenser Mühle war, zum Horumer-Siel verlegt. Mit dieser Verlegung wurde schließlich ein Sielort aus der Taufe gehoben, der lange Zeit insbesondere von dem Küstenhafen profitierte.

Vom kleinen Badeort zum beliebten Nordseebad

Horumersiel war zu Beginn nicht mehr als ein kleiner Badeort. Der Badebetrieb fand schon 1856 seinen Anfang. Zuvor zerstörte eine verheerende Sturmflut den auf Wangerooge gelegenen Urlaubsort. Daraufhin wurde ein Teil der Inselbewohner schließlich ins beschauliche Horumersiel gebracht. Gemeinsam mit ihnen kamen zu dieser Zeit auch ihre Erholungsgäste ins kleine Dorf. Horumersiel erkannte darin recht schnell die eigene Chance und versuchte auch nach Rückkehr auf die Insel Wangerooge den Fremdenverkehr am Leben zu erhalten. Um dies zu bewerkstelligen, wurde in Horumersiel ein Seebadeverein aus der Taufe gehoben. In den 1970er-Jahren sorgten Aufspülungen für deutlich mehr Platz und so entstanden auf dem Campingplatz des Ortes 3000 neue Stellplätze.